Zurück in Erfolgsspur

Nach dem doch überraschenden Pokalaus in der Vorwoche trafen die Süplingerinnen gleich 6-fach ins Gästetor. Erstmals in diese Saison wirkte wieder Judith Widdecke mit und verstärkte die Süplinger Hintermannschaft.
In der ersten halben Stunde kam allerdings wieder das Gefühl der Vorwoche auf. Ein schneller Rückstand und dann trotz hoher Ballanteile kein Torerfolg. Erst ein von Stefanie Wrobel über die Innenverteidigung gebrachter Pass auf Saskia Matthies brachte den Ausgleich und fünf Minuten später, nach Foulspiel an Wrobel, verwandelte Matthies den Strafstoß zur Süplinger Führung.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit einige Möglichkeiten die Führung auszubauen, welche vergeben wurden. Schönebeck wurde nun stärker und erspielte sich auch Möglichkeiten zum Ausgleich, wobei Linda Scheer im Süplinger Tor sich einmal strecken musste.
Nach gut einer Stunde Spielzeit und Ecke des Gastgebers traf Svenja Rauhut, aus der Abwehr heraus gerückt, die Latte und Heike Klemme brachte den zurückspringenden Ball über die Linie. Nur zwei Minuten später nach einer weiteren Ecke köpfte erneut Klemme zur 4:1 Führung ein. Nun beherrschte Süplingen wieder eindeutig das Spiel und Stephanie Eiselt und Matthies erhöhten zum Schlussstand von 6:1.

Torfolge : 0:1 (4′); 1:1 (30′), 2:1 (35′) je Matthies; 3:1 (65′), 4:1 (67′) je Klemme; 5:1 (78′) Eiselt; 6:1 (79′) Matthies

Süplingen: Scheer – Jul. Widdecke, Jud. Widdecke (49′ Rauhut), Bischoff, Jamrath (37′ Eiselt), Wrobel, Klemme, Rauhut (41′ Lutter), Matthies

Wanderung am 1. Mai 2019

Wir laden wieder zu einem Ausflug am 1. Mai ein. Mit dem Bus fahren wir von Süplingen nach Flechtingen und besichtigen die Mühle. Im Anschluss daran wandern wir zurück zum Süplinger Sportplatz. Dort erwarten uns dann eine Stärkung vom Grill sowie Getränke.

Abfahrt ist um 9.30 Uhr an der Bushaltestelle in Süplingen. Wir bitten um Anmeldung bei Bärbel Constabel bis 24.04.!

Der Vorstand

Rückrundenstart brachte erste Saisonniederlage

In einem recht ausgeglichenem Spiel war Wernigerode aufgrund der weniger gemachten Fehler am Ende erfolgreich und revanchierte sich für die Pokalniederlage Ende Oktober. Zu erwähnen ist dabei, dass Süplingen nur eine Auswechselspielerin vorweisen konnte.
Bereits in der vierten Minute wurde die Abwehr der Süplingerinnen aufgrund eines Stellungsfehlers überflankt und Antonia Pessel konnte am langen Pfosten zur Führung der Germania einschieben. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend, bevor Mitte der ersten Halbzeit die Wernigeröder Torfrau nach Ecke einen Ball nicht festhalten konnte und Svenja Rauhut nachsetzte und den Ausgleich erzielte. Unmittelbar darauf spielte Rauhut einen Rückpass zu kurz und Angelique Puschmann konnte den Ball erlaufen und zur erneuten Führung vollenden. Wenig später ein weiterer Fehlpass im Spielaufbau der Abwehr. Den ersten Schuss konnte Linda Scheer im Süplinger Gehäuse noch parieren, doch der Ball fiel erneut Puschmann vor die Füße, welche auf 3:1 erhöhte.
Nach der Pause machte Süplingen mehr Druck und wollte das Blatt noch einmal wenden. Nach einer Einzelaktion von Saskia Matthies verkürzte diese auf 2:3. Süplingen bestimmte nun das Spiel. Der Gastgeber war lediglich über schnelle Gegenstöße gefährlich und erzielte hierbei durch Puschmann die erneute Zwei-Tore-Führung. Süplingen gab sich trotzdem nicht geschlagen. Zweimal war der Torschrei schon auf den Lippen, aber mit zwei Glanzparaden entschärfte die Wernigeröder Torfrau einen Matthies-Freistoß und einen Kopfball von Rauhut. In die aufgerückte Süplinger Mannschaft konterte Wernigerode noch einmal und Alina Volkmann erzielte den fünften Treffer. Das Nichtaufgeben der Süplingerinnen belohnte kurz vor Abpfiff Stefanie Wrobel noch mit dem 3:5.

Süplingen: Scheer – Widdecke, Stefani, Bischoff (34′ Koch), Rauhut, Klemme, Jamrath, Matthies, Wrobel

Am kommenden Sonntag erwarten die Süplingerinnen den MFFC III zum Pokalspiel.

Derbysieg mit bitterem Beigeschmack

Mit einem verdienten 4:1 über Bebertal holen sich unsere Grün-Weißen den Derbysieg und bauen die Siegesserie gegen den Nachbarn weiter aus. Erfolgreich für unsere Farben waren dabei Sarpe, der doppelte Jacobs und Hieronymus. In der Tabelle klettern wir mit dem Sieg auf Platz 3, allerdings wird dies durch die schwere Verletzung von Scholz überschattet. Hoffen wir, dass du schnell zurück kommst, Moritz!

Spiele am Wochenende

Am kommenden Samstag kommt es zum Derby daheim im schönen Süplinger Waldstadion. Erwartet wird der Bebertaler SV. Anstoß ist 15 Uhr.

Die zweite Herrenmannschaft Bülstringen II/Süplingen II bestreitet am Sonntag um 14 Uhr ein Auswärtsspiel bei der Zweiten von Bregenstedt.

Die Frauen spielen am Sonntag in Wernigerode. Anstoß ist 15 Uhr.

+++Trainingslager in Rheinsberg+++

Das spielfreie Wochenende nutzte unsere 1. Mannschaft für ein Trainingslager.
Bereits am Donnerstag reiste das Team ins brandenburgische Rheinsberg und bestritt am Abend ein Testspiel gegen die Oberliga-Reserve vom SV Atlüdersdorf. Mit 7:1 ging man gegen die Lila-Weißen baden.
Am zweiten Tag erwartete sie mit dem Regen ein starker Gegner, doch nach einem Morgenlauf und gut eingestellt vom Coach Andrè Müller überrollte ihn der Grün-Weiße Express.
Am Samstag ging es zu einem weiteren Testspiel nach Gramzow. Das Spiel in der Uckermark endete 1:1. Am Abend wurde noch etwas Teambuildung betrieben. Hier stießen einige Akteure an Ihre musikalischen Grenzen.