Kreismeisterschaften

Verfasser: Steffen Wozny

Nachdem im Januar schon die Kreismeisterschaften für die Doppelwettbewerbe ausgetragen wurden, ging es am 1. März 2020 wieder ins Jerichower Land, um auf der für die Keglerinnen und Kegler aus dem Bördekreis neutralen Sechsbahnenanlage in Burg die Kreismeister in der Einzelkonkurrenz zu ermitteln.

Von den insgesamt sechs Altersklassen gingen die Damen als erstes an den Start. Hier sah die Titelverteidigerin Kristin Zimmermann vom SV Grün-Weiß Süplingen lange wie die sichere Siegerin aus, doch auf der letzten Bahn musste sie sich mit 869 Holz Claudia Moissl von der SG Blau-Gelb Alleringersleben geschlagen geben, die 873 Holz erspielte. Auf Platz drei landete Denise Witschel (ebenfalls Süplingen) mit 866 Holz.

In den Seniorenklassen der Damenkonkurrenz ab 50 Jahre (Damen A) und 60 Jahre (Damen B) gab es jeweils nur eine Starterin. Annett Ledderboge vom SV Börde Rottmersleben spielte 849 Holz in der Altersklasse der Damen A und Birgit Schäckel-Dittmann von der SG Blau-Gelb Alleringersleben erreichte 854 Holz in der Altersklasse der Damen B. Bei den Herren wurde traditionell in umgekehrter Reihenfolge gestartet, sodass zunächst die Altersklasse der Herren B kegelte. Wie im Jahr zuvor konnte die SG Eintracht Ebendorf einen Doppelsieg feiern. Hugo Bierstedt sicherte sich als Titelverteidiger wieder Platz eins mit 865 Holz vor Rainer Schmidt mit 860 Holz. Den dritten Platz errang Harald Quedenfeld vom TuS Morsleben mit 850 Holz.

Auch bei den Herren B ging der Titel erneut an den Vorjahressieger Norbert Wille von der SG Blau-Gelb Alleringersleben, der sich allerdings erst im Stechen gegen Werner Mainzer vom Heide-SV Colbitz durchsetzen konnte. Nach den regulär gespielten 120 Wurf lagen beide mit 860 Holz gleich auf. Die anschließenden zehn Wurf im direkten Duell gegeneinander nutzte Norbert Wille für den knappen, aber entscheidenden Vorsprung.

Auch bei den Herren musste wegen Holzgleichheit nach 120 Wurf gestochen werden. Dieses Mal ging es um den dritten Platz. Wieder kamen die Kegler aus Alleringersleben und Colbitz und wie zuvor bei den Herren A hatte auch hier der Colbitzer das Nachsehen. Gegen Sören Görg vom Heide-SV Colbitz holte sich Jens Heidkamp mit 866 Holz somit knapp Platz drei. Er komplettierte damit das Podium bestehend aus Keglern nur eines Vereins, denn die ersten beiden Plätze belegte ebenfalls die SG Blau-Gelb Alleringersleben. Mit nur einem Holz mehr (867) landete Michel Schmidt auf dem zweiten Rang und die goldene Medaille sicherte sich Christian Frank mit 876 Holz.

Wegen der aktuellen gesundheitspolitischen Lage waren die Kreismeisterschaften im Landkreis Börde die letzte sportliche Veranstaltung für diese Saison. Die sich sonst anschließenden Landesmeisterschaften sowie die Deutschen Meisterschaften und jeglicher Punktspielbetrieb auf Kreis- und Landesebene mussten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Derzeit findet auch kein Training auf den Kegelbahnen statt.

Alle Aktiven und Funktionäre im Sportkegeln hoffen deshalb auf eine baldige Normalisierung der Situation und richten ihren Blick auf die nächste Saison.

Absagen

Aufgrund der Corona-Situation hat der Fußballverband Sachsen-Anhalt beschlossen, die Absage sämtlicher fußballerischen Aktivitäten bis zum 19.04. zu verlängern. In dieser Zeit wird auch kein gemeinschaftlicher Trainingsbetrieb stattfinden.

Außerdem werden wir die ursprünglich für morgen angesetzte und in der Presse angekündigte Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit verschieben.

Wir hoffen, mit diesen Maßnahmen die Verbreitung des Virus zumindest etwas aufhalten zu können und dass ihr alle gesund bleibt!

Zwei verlorene Punkte

Im ersten Heimspiel des Jahres kamen unsere Grün-Weißen leider nicht über ein 3:3-Unentschieden gegen Gröningen hinaus. Dabei sah es bis zur 70. Spielminute noch ganz gut aus, als man verdientermaßen 3:0 führte. Die Tore erzielten Otremba mit einem starken Sololauf ähnlich wie im Hinspiel (11.) und per Kopf nach toller Flanke von Constabel (39.) sowie Preuß mit einem gefühlvollen Heber nach gutem Zuspiel von Franz (67.). Doch leider reichten diese Treffer nicht, da wir in den letzten 20 Minuten nicht mehr konsequent verteidigten und Gröningen zurück ins Spiel und ebenfalls drei Tore schießen ließen. So fühlt sich dieses Unentschieden mehr wie eine Niederlage an, obwohl wir mit dem Punktgewinn einen Tabellenplatz gut machen konnten.

Nächste Woche führt uns der Weg dann nach Wanzleben, wo wir beim Tabellenschlusslicht endlich den ersten Dreier des Jahres einfahren wollen.

Revanche verpasst

Am Samstag verpassten es unsere Grün-Weißen, etwas Zählbares aus Bregenstedt mitzunehmen. Dabei spielte uns ein früher Platzverweis auf Seiten des Gastgebers doch eigentlich in die Karten. Nur muss diese Überzahl dann auch in Tore umgemünzt werden, was unsere Jungs leider nicht schafften. Und so kam es dann mit dem Halbzeitpfiff zum einzigen Tor des Tages, als Bregenstedt einen nicht konsequent verteidigten Ball zum 1:0-Endstand verwertete.

Am kommenden Samstag geht es mit einem Heimspiel weiter, wenn unsere Grün-Weißen im heimischen Stadion die Gäste aus Gröningen empfangen.

Jahreshauptversammlung 2020

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

hiermit möchten wir zur Jahreshauptversammlung am 20.03.2020 (ab 19 Uhr) im Sportlerheim einladen.

Tagesordnung:

TOP 1: Begrüßung durch den Versammlungsleiter und Feststellung der
Beschlussfähigkeit
TOP 2: Feststellung der Tagesordnung
TOP 3: Bericht des Vereinsvorsitzenden
TOP 4: Bericht des Kassenwartes
TOP 5: Bericht der Kassenprüfer
TOP 6: Anfragen
TOP 7: Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2019
TOP 8: Diskussion und Ausblick

Der Vorstand

Gelingt die Revanche?

Die Vorbereitung ist vorbei und ab Samstag hat uns endlich der Ligaalltag wieder. Zum Rückrundenstart empfängt uns mit dem TSV Bregenstedt gleich ein harter Brocken, haben die Gastgeber doch eine fast makellose Hinrunde hingelegt. Besonders schmerzlich für uns war dabei das Eröffnungsspiel. Dafür wollen wir uns morgen revanchieren. Nahezu alle Spieler sind an Bord, sodass nur noch die Unterstützung von außen dazu kommen muss, um den Kampf um die drei Punkte anzugehen. Der Anpfiff durch Sportsfreund Schmelzer erfolgt 14 Uhr.

💚

Unentschieden im letzten Test

Mit einem 2:2 im dritten und letzten Vorbereitungsspiel trennten sich unsere Jungs am vergangenen Freitag vom SV Grün-Weiß Potzehne. Nachdem wir nach etwas mehr als einer halben Stunde durch einen Doppelschlag 2:0 hinten lagen, konnte Hieronymus direkt vor der Halbzeit mit einem sehenswerten Treffer verkürzen. Nach dem Seitenwechsel machten wir weiter Druck, der in der 52. Minute durch Hieronymus belohnt wurde. Dieses 2:2 bedeutete dann auch den Endstand.

Am nächsten Wochenende geht es dann endlich wieder los im Ligabetrieb. Zum ersten Rückrundenspiel empfängt uns mit Grün-Weiß Bregenstedt dabei kein Geringerer als der aktuelle und noch ungeschlagene Tabellenführer, mit dem wir noch eine Rechnung offen haben.

+++Grün-Weißes Testspiel+++

Nach der am Ende deutlichen 6:2-Niederlage gegen den FSV Eiche Mieste wollen es unsere Jungs heute im nächsten Testspiel besser machen. Empfangen werden sie dabei von einem weiteren Team der Altmark-West-Liga, dem SV Grün-Weiss Potzehne. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Letzlingen und geplanter Anstoß ist um 19:30 Uhr.