***NEU***

Fanschals sind wohl unumstritten ein absolutes Muss für alle Fußballverrückten. Auch die anderen Abteilungen des SV Grün-Weiß 1926 Süplingen und deren Fans dürfen sich angesprochen fühlen! Der Schal ist für 12 € zu haben.

Bestellung unter gruen-weiss-sueplingen@web.de möglich! Bei Heimspielen kann der Schal ebenfalls erworben werden!

30825900_10209648670014127_1762246695_o

Lange Durststrecke in Verbandsliga beendet

Durch einen 4:0 Auswärtserfolg der Süplingerinnen in Rottleberode tauschten beide Mannschaften die Tabellenplätze. Der Gast stand dieses Mal über die gesamte Spielzeit sicher und ließ die Südharzerinnen zu keiner gefährlichen Toraktion kommen. Selbst war man bemüht Akzente nach vorn zu setzen, was jedoch lange Zeit durch ungenaue Pässe auf die Spitzen nicht gelang bzw. durch die schnellen Abwehrspielerinnen der Gastgeber abgelaufen wurde. So dauerte es bis zur 41. Minute, als sich Stefanie Wrobel auf der linken Seite durchsetzen konnte und ihre Flanke den Kopf von Svenja Rauhut fand, welche die verdiente Gästeführung erzielte.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Gastgeber früh zugestellt und schnell das zweite Süplinger Tor erzielt (Flanke von Wrobel auf Heike Klemme). Süplingen blieb weiter aktiv und die laufstarke Marie Fittkau konnte sich mit Glück und Geschick durch drei Gegenspielerinnen im Strafraum durchsetzen und hämmerte den Ball aus Nahdistanz in den Winkel (58′). Nun stellte Süplingen sich ein wenig tiefer, um mehr Räume für schnelle Gegenstöße zu bekommen. Einer davon führte dann auch zum vierten Treffer (71′), als Rauhut zwei Gegenspielerinnen enteilte.
Letztendlich ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg. Nun heißt es am kommenden Freitag ab 18.30 Uhr im Heimspiel gegen Wernigerode nachzulegen.

Süplingen: Kretschmann – Bartke, Jul. Widdecke, Nauthe (60′ Koch), Bethge,  Klemme, Fittkau, Jamrath, Wrobel (75′ Vieille), Rauhut, Eiselt

+++ DERBYSIEGER +++

Mit einem 1:3 Auswärtssieg im Gepäck konnte die kurze Heimreise angetreten werden. Die erste Hälfte dominierten unsere Grün-Weißen gegen tief stehende Bülstringer klar und somit ging es durch Tore von Hieronymus in der 5. Minute sowie Jacobs in der 33. Minute verdient mit 0-2 in den Pausentee. Die 76 Zuschauer bekamen nach der Pause jedoch ein anderes Spiel zu sehen. Bei den Süplinger wurde das Spiel deutlich unkonzentrierter angegangen, was die Heimelf in der 65. Minute zum 1:2 ausnutzte. In der letzten Viertelstunde bekam die Lenkeit-Elf das Spiel zunehmend wieder in den Griff und setzte in der 83. Minute durch Jeremias mit dem 1:3 den Schlusspunkt!

Erfolgreiche Landesmeisterschaften der Jugend (3x Silber und Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften)

Am vergangenen Wochenende fanden die Jugend-Landesmeisterschaften im Kegeln/Bohle in Quedlinburg und Hedersleben statt. Der SV Grün-Weiß Süplingen war mit 12 Startern dabei und sehr erfolgreich.
Die A-Jugend startete im Einzel am Samstag in Quedlinburg mit Nele Zimmermann und Tim Schütze. Nele wurde mit 847 Holz Vizelandesmeisterin und hat sich damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Tim Schütze wurde in der männlichen A-Jugend mit 826 Zwölfter.
Am gleichen Tag fanden die Einzelmeisterschaften der B-Jugend in Hedersleben statt. Dort konnte Ben Rautmann mit 815 Holz ebenfalls den 2. Platz erringen und sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren.
Im Einzel traten weiterhin an: Leon Keilwitz 775 Holz (9. Platz) und Sammy Krause 766 Holz (11. Platz)
Für die beiden Mädchen Lorelei Flechner und Johanna Knels waren es die ersten großen Meisterschaften und sie belegten die Plätze 13 und 14. Beide waren die jüngsten Teilnehmerinnen.
Am Sonntag fanden die Mannschaftswettbewerbe in Hedersleben statt. Die Mädchen (B-Jugend) mit Johanna Knels, Lorelei Flechner, Leonie Siemann, Sabrina Sürig und Pia Hollburg wurden 3. der Landesmeisterschaften und die Jungen (B-Jugend) Leon Keilwitz, Sammy Krause, Finn Flechner, Ben Rautmann und Lars Gniot wurden Vizelandesmeister. Landesmeister hier wurden die Jungen aus dem Harzkreis. Mit dem 2. Platz haben sich die Jungen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

 

Auf zur 1. Mai Wanderung

Am 1. Mai ist es wieder soweit! Der Sportverein lädt zu einem interessanten Vortrag an der Ruine Nordhusen/Hundisburg ein. Wir starten mit dem Bus um 9.30 Uhr am Dorfplatz (Fahrkosten 5 €). Gemeinsam wollen wir dann über Bebertal zurückwandern und uns gegen 13.30 Uhr mit Getränken und Gegrilltem auf dem Sportplatz stärken.
Informiere auch Freunde und Bekannte. Damit wir eine Planungssicherheit haben, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 29. April 2018!

Bärbel Constabel unter 039053/99788
Uwe Krause unter 039053/94956

Süplingen ohne Glück

Wie bereits vor zwei Wochen mussten die Süplinger Fußballerinnen eine knappe Heimniederlage hinnehmen und stehen nur noch einen Punkt vor dem Schlusslicht aus Wernigerode.
Der Gast begann engagiert und nach einer Viertelstunde hatte der Gastgeber Glück als bei einer umstrittenen Entscheidung, ob der Ball bereits die Torlinie überschritten hatte oder nicht, der Schiedsrichter zugunsten der Süplingerinnen entschied. Möringen versuchte das Spiel zu machen und Süplingen kam über schnelle Gegenstöße vor das Gästetor. Hier hatte Saskia Matthies die größte Gelegenheit, als sie die Möringer Torfrau noch umlaufen wollte, doch diese ihr den Ball vom Fuß nehmen konnte. Einen Steilpass in den Strafraum konnte dann Svenja Rauhut nicht verwerten. Kurz vor der Pause die größte Gelegenheit für Möringen als frei vor dem Tor der Ball nicht untergebracht werden konnte.
Nach der Pause ein Spiel, das mehr und mehr auf ein Unentschieden hin deutete. Bälle, die auf das Süplinger Tor kamen, waren kein Problem für Linda Scheer. Zwei gute Gelegenheiten ließ Stefanie Wrobel noch für Süplingen aus. Ein krasser Abwehrfehler war dann die Ursache für das Tor des Tages zugunsten der Möringer Elf gut 10 Minuten vor Spielende. Mit letzter Kraft stemmte sich Süplingen gegen die Niederlage, konnte allerdings das gerechte Remis nicht erzielen.

Süplingen: Scheer – Bartke, Nauthe, Bettge (40′ Eiselt), Flohr, Jul. Widdecke, Jamrath, Wrobel (80′ Koch), Klemme, Rauhut, Matthies