+++ Hallen-Dorfmeisterschaften 2018 +++

Team TSG 1899 holt den Pott

Bei den Dorfmeisterschaften am vergangenen Samstag holte das Team TSG 1899 den Pott. Sechs Mannschaften haben am Traditionsturnier teilgenommen. Spiel, Spaß und Fairness standen dabei im Vordergrund. Den zweiten Platz belegte das Team Winterspeck, während Vorjahressieger „Mein Lieblingsteam“ Dritter wurde. Die weiteren Plätze belegten Istanbul, Blindhunde sowie Mischmasch.

Silvesterlauf in Süplingen

Dem ungemütlichen Wetter trotzten besonders die Wanderfreudigen beim Silvesterlauf in Süplingen. So konnte Wolfgang Keilwitz über 30 Sportfreunde auf einer fast 10 km langen Wanderung wissenskundig führen. Läufer und Walker machten sich dafür rar. Am Ziel, dem Süplinger Sportplatz, warteten für alle 44 Teilnehmer Getränke und eine zünftige Erbsensupper. Bei der Tombola ging der von der Familie Kählert gesponserte Hauptpreis, eine frische Rehkeule, an den glücklichen Lothar Zenß.

3 x Gold für SV Grün-Weiß Süplingen

Artikel von Steffen Wozny

Ende Dezember führte der Keglerverein des Bördekreises seine Einzelkreismeisterschaft für die Saison 2017/ 2018 der Sektion Bohle in Genthin durch. An diesem Tag gingen 37 Kegler in den verschiedenen Altersklassen an den Start.
Begonnen haben die Damen. Nach einem spannenden Wettkampf gewann durch Stechen Kristin Zimmermann (Süplingen) mit 891 (+5) Holz vor ihrer Schwester Denise Witschel (Süplingen) 891 (+3) Holz. Den dritten Platz erzielte Claudia Moissl (SG Blau-Gelb Alleringersleben) mit 853 Holz.
Bei den Damen B gingen nur zwei Starterinnen aus Süplingen an den Start. Dabei gewann Annette Witschel mit 758 Holz vor ihrer Vereinskameradin Brigitte Marsch, die 749 Holz erkegelte.
In der Altersklasse Damen A gab es sogar nur eine Starterin. Annett Ledderboge (SV Börde Rottmersleben) ist mit 827 Holz Kreismeisterin geworden.
Im Anschluss gingen die Herren C und B an den Start. Sieger bei den Herren C ist Horst Kellner vom Haldensleber KC mit 848 Holz. Der zweite Platz ging an Siegfried Werner (830 Holz) vom TuS Morsleben. Bei den Herren B gewann Uwe Dalügge (879 Holz/ Haldensleber KC) vor Dietmar Müller (872 Holz/ VfB Born) und Reinhard Behrends (871 Holz/ Haldensleber KC).
Im vierten Durchgang waren die Herren A an der Reihe. Dort hat sich Clemens Illner vom TuS Morsleben mit 884 Holz durchgesetzt. Ihm folgten Burkhard Weber (872 Holz/ SG Eintracht Ebendorf) auf Platz 2 und Norbert Wille (868 Holz/ SG Blau-Gelb Alleringersleben) auf Platz 3.
Aus Altersgründen durfte Marcel Schmidt von der SG Eintracht Ebendorf ein letztes Mal bei den Junioren an den Start gehen. Er war Einzelstarter und wurde so Kreismeister mit 851 Holz.
Als letztes wurde der Kreismeistertitel der Herren ausgespielt. Die Goldmedaille hat Nico Frieß vom SV Grün-Weiß Süplingen mit 887 Holz gewonnen. Die Silbermedaille ging an Steven Krohn (882 Holz/ SG Eintracht Ebendorf) und Bronze erkegelte sich Maik Burgfeld von der SG Blau-Gelb Alleringersleben mit 879 Holz.
Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und viel Erfolg bei den Landesmeisterschaften in Peine.
Ein Dank vom Vorstand des Keglervereins Börde an den Sportwart Bohle Stefan Neubauer für die sportliche Leitung und dem Genthiner KC für das Bereitstellen der Bahnen und der Versorgung.

Spiel im Schnee entschied der Gastgeber für sich

Auch aus Dölau gelang es den Grün-Weißen nicht etwas Zählbares mitzunehmen. Mit der 3:1-Niederlage rutschte man nun auf den vorletzen Platz ab.
Bei äußeren Bedingungen, die kein ordentliches Fußballspiel zuließen, gelang es beiden Teams kaum sich Torgelegenheiten zu erspielen. Auf Süplinger Seite wurde je einmal Svenja Rauhut und Saskia Matthies in letzter Sekunde vor dem Tor des Gastgebers gebremst und Dölau erzielte aus einem Ballverlust der Süplingerinnen die glückliche Führung. Kurz vor der Pause musste Katrin Kretschmann im Süplinger Tor noch einmal klären.
In der zweiten Halbzeit wollte man das Spiel drehen, doch gegen insgesamt kämpferisch stärkere Hallenserinnen mussten zwei Gegetreffer hingenommen werden. Die Bälle auf die Süplinger Spitzen blieben im Schnee hängen und bei mehreren Zentimetern Schnee auf dem Kunstrasenplatz waren auch im Spiel Frau gegen Frau technisch nichts zu machen. Einsatzstark konnte Dölau die Süplinger Angriffsbemühungen ersticken. Erst fünf Minuten vor Ende die größte Gelegenheit zum Anschlusstreffer als Matthies völlig frei gespielt am Pfosten scheiterte. Kurz darauf dann doch noch der Ehrentreffer durch Anne Bartke.

Süplingen: Kretschmann – Jul. Widdecke, Bartke, Flohr, Nauthe, Jud. Widdecke, Lutter (80′ Koch), Jamrath, Bostelmann, Rauhut, Matthies